Helli und Anita gehen noch lange für „Freiweg“ auf´s Wasser!

Was für ein Festtag im „Freiweg“: Zwei Bootstaufen samt feierlicher Tauffahrt, die Verleihung zahlreicher Abzeichen, traumhaftes Wetter, ein üppiges kulinarisches Angebot und beste Stimmung beim großen Sommerfest. Rund 60 aktive und ehemalige Mitglieder von „Freiweg“ und FVV hatten sich im Garten des Niederräder Bootshauses eingefunden, ein mehrköpfiges Festkomittee hatte den Tag wochenlang liebevoll vorbereitet.

Sommersaison läuft!

Die Rudersaison 2018 im „Freiweg“ ist eröffnet und es gilt ab jetzt der Sommer-Trainingsplan. Dieser sieht wieder diverse Abendtrainings vor. Montags und dienstags (Fortgeschrittene), mittwochs (Techniktraining) und donnerstags (Offenes Rudern). Samstags geht es ab 14:00 Uhr und sonntags ab 10:30 Uhr an den Steg.

75 Jahre im „Freiweg“

Chapeau!  Wir ziehen den Hut… zwei Frauen des „Freiweg“ haben unglaubliche 75 Jahre Vereinszugehörigkeit erlangt. Der Vorstand und die Mitglieder_innen des „Freiweg“ gratulieren den beiden Pionierinnen des Vereins auf das Herzlichste und danken für die lebenslange Treue und Verbundenheit bis zum heutigen Tag. 

Nikolaus hat die Haare schön

Traditionelle Nikolausmützen und wilde Toupets zierten am ersten Dezemberwochenende die frierenden Köpfe von 16 Frankfurter Ruderer_innen von „Freiweg“ und Kooperationspartner FVV beim traditionellen „Nikolaus-Vierer“ in Mainz.

Höchst herbstlich am 3. Oktober

Höchst im Herbst – so könnte man die letzte „Freiweg“-Tagesfahrt des Jahres 2017 überschreiben, die zwei gesteuerte Gig-Vierer und unseren Gig-Achter „Uns Madda“ über das benachbarte Höchst bis nach Kelsterbach führte – auf dem Rückweg gab es für  die Ruderer_innen eine gemütliche Rast in Höchst.

Ausbildungsjahr im „Freiweg“ erfolgreich abgeschlossen

Sechs „Crashkurse“ für fast 50 Neueinsteiger_innen, ein Sicherheitsseminar zur Ausbildung von Obleuten, ein Achter-Steuerkurs und ein Einer-Trainingslager auf dem Stausee: Im „Freiweg“ wurde auch 2017 wieder viel Zeit und Mühe in die Ausbildung gesteckt, viele Mitglieder  unterstützten die Kurse und Seminare durch großes Engagement.