Jugendwanderfahrt

voller Elan Start bei Wertheim

Mangels Trainerverfügbarkeit im Mai wurde die diesjährige Wanderfahrt von Fronleichnam auf die letzte Woche der hessischen Sommerferien verlegt. Dies ermöglichte nun auch mal denjenigen die Teilnahme, die ansonsten über die Maiwochenenden mit anderen Vereinigungen unterwegs sind. Für fünf Jugendliche und drei Betreuer ging es somit vom 1.-4. August über vier Rudertage von Wertheim bis Frankfurt den schönen Main hinab.

Uns standen nicht nur vier Tage mit Tageshöchsttemperaturen von mehr als 35 Grad bevor sondern auch 126 Flusskilometer und 10 Schleusen trennten uns von unserem Ziel.

 

Nur eine der Teilnehmerinnen hatte bereits Wanderfahrts- bzw. Schleusenerfahrung gesammelt und so erwarteten die anderen Jugendlichen die erste Schleuse mit großer Spannung. Wir riefen immer kurz vor der Schleusenzufahrt den dortigen Schleusenmeister an und fragten ganz höflich nach der Möglichkeit einer Talfahrt in der Schifffahrtsschleuse. Dies gelang teils mangels zahlender Berufsschifffahrt und teils wegen niedrigem Wasserstand nicht immer, sodass wir in der Hälfte der Fälle auch die Sportbootschleusen nutzten. Bereits nach der zweiten Sportbootschleuse hatten alle Teilnehmer eine gewisse Routine und Gelassenheit entwickelt.

Eine weitere Haupttätigkeit neben Rudern, Schleusen, Schlafen, Baden und Sonnencremen war natürlich das Essen. Nicht nur im Boot sondern auch zu den Mittagspausen verpflegte uns der Landdienst stets mit ausgewogenen Mahlzeiten bei denen es von Obst und Gemüse bis hin zu Eis an nichts fehlte.