Trainingszeiten

Sommerplan – gültig ab 01. August 2020

Zu den Anfangszeiten treffen wir uns bereits umgezogen und ruderbereit am Bootshaus .

Corona Lockerung: Ab 1. August entfällt die Begrenzung der Personenzahl beim Sport. Somit ist auch ein Eintragen in die Doodle-Liste nicht mehr erforderlich. Die bisherigen Hygiene- und Abstandsregeln gelten weiterhin.


Wichtige Hinweise zum Ruderbetrieb: 

  • Vor- und nach dem Anlegen ist die Fahrt im Fahrtenbuch einzutragen.
  • Die Fahrordnung ist stets zu beachten, wobei mit falsch fahrenden Booten gerechnet werden muss.
  • Bei starker Strömung und schlechten Wetterverhältnissen sollte auf Kleinboote verzichtet werden.
  • Bei Gewitter, Sturm, Hagel, Nebel und Eisgang wird nicht gerudert.
  • Bei Hochwasser (ab einem Pegelstand von 2,30 m) ist Rudern im »Freiweg« untersagt.
  • Für die Teilnahme am Rennrudern ist neben der vorherigen Absolvierung eines Sicherheitsseminars und der Befähigung, sich unbegleitet im Einer auf dem Wasser bewegen zu können, die vorherige Absprache mit den Trainer_innen notwendig.
  • In der Wintersaison gilt für Kleinboote (Skiff, Zweier/Dreier): Eine unbegleitete Einer-Nutzung wird nicht empfohlen.
    Bei Nicht-Beachtung dieser Empfehlung erfolgt eine Nutzung auf eigene Gefahr. Das Tragen von Schwimmwesten ist zwingend: bei Wassertemperaturen unter +10 Grad, für RuderInnen in ungesteuerten Klein-Booten (Skiff, 2x/2-/3x), soweit diese außerhalb des regulären Trainingsbetriebs/nicht in Motorbootbegleitung fahren.
  • Schäden am Boot und Bootsmaterial sind im Fahrtenbuch anzuzeigen und den Verantwortlichen zu melden.

Weitere Informationen: » Pegelstand   » Fahrordung   » Ruderordnung