Jugendabrudern

In diesem Jahr entfiel die Tagestour und die gemeinsamen Essen, es blieb also nur die Funzelfahrt ohne anschließende Übernachtung.

Zwischen Lockdown und Lockdown light konnten wir am 24. Oktober mit einer Vierernannschaft die Funzelfahrt begehen. Begleitet wurden wir auf dem Wasser von zwei Booten des FRVS, die uns bei Freiweg abgeholt und ins Rudererdorf begleitet haben. Den Rückweg hatten dann alleine zu bestreiten und haben das ruhige Wasser in der Stadt und die beleuchtete Innenstadtkulisse genossen.

In Summe also ein ungewöhnliches Jugendabrudern mit viel Abstand und im Rahmen des Erlaubten.