Sieg in Heidelberg – Glückwunsch Christel!

Christel Nennstiel müsste eigentlich Christel „Renn“-stiel heißen, denn sie rudert unaufhörlich auf Regatten in Deutschland und war am vergangenen Wochenende (12.+13.05.2018) erfolgreich auf dem Neckar unterwegs. Mit ihrem Ruderkameraden Werner Gläser vom Limburger CfW gewann sie auf der 84. Heidelberger Regatta im Mixed-Doppelzweier ihrer Altersklasse.

Shoppen & Spenden mit einem Klick

Online bei über 1600 Shops einkaufen und gleichzeitig für „Freiweg“ spenden? Kein Problem mit Bildungsspender. Bildungsspender ist ein Fundraising-Portal, das u.a. gemeinnützigen Vereinen auf einfache Weise kostenfrei hilft, das Spendenaufkommen zu erhöhen.

Sommersaison läuft!

Die Rudersaison 2018 im „Freiweg“ ist eröffnet und es gilt ab jetzt der Sommer-Trainingsplan. Dieser sieht wieder diverse Abendtrainings vor. Montags und dienstags (Fortgeschrittene), mittwochs (Techniktraining) und donnerstags (Offenes Rudern). Samstags geht es ab 14:00 Uhr und sonntags ab 10:30 Uhr an den Steg.

75 Jahre im „Freiweg“

Chapeau!  Wir ziehen den Hut… zwei Frauen des „Freiweg“ haben unglaubliche 75 Jahre Vereinszugehörigkeit erlangt. Der Vorstand und die Mitglieder_innen des „Freiweg“ gratulieren den beiden Pionierinnen des Vereins auf das Herzlichste und danken für die lebenslange Treue und Verbundenheit bis zum heutigen Tag. 

Nikolaus hat die Haare schön

Traditionelle Nikolausmützen und wilde Toupets zierten am ersten Dezemberwochenende die frierenden Köpfe von 16 Frankfurter Ruderer_innen von „Freiweg“ und Kooperationspartner FVV beim traditionellen „Nikolaus-Vierer“ in Mainz.

Jugendabrudern 2017 mit Funzelfahrt

Am 7. 10. 2017 trafen sich Inge und 3 Jungendliche des FRV Freiweg mit der Jugendgruppe des FRVS im Rudererdorf. Trotz eher trüben Wetter ging es dann, in gemischten Booten, los in Richtung Mühlheim. Beim Umtragen an der Offenbacher Schleuse wurde dann der Kontakt zu einigen, sehr freundlichen, Hühnern geknüpft und in Offenbach Bürgel gab…

Jugend trainiert in der Kletterhalle

Wie auch in den vergangenen Jahren nutzten wir einen Trainingstermin in den Herbstferien um eine Sportstätte aufzusuchen, in der nicht gerudert wird. Diesmal ging es in die Frankfurter Kletterhalle „T-Hall“. Nach einer ausführlichen Einweisung in die Benutzung der Ausrüstung ging es dann in Dreiergruppen an die Wände.